Home Berichte 2012 Januar - Juli

Jungforscher überzeugen auf Regionalwettbewerb

28.02.2012: Am vergangenen Freitag war es wieder soweit: Der 24. Regionalwettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ fand in der Braunschweigischen Landessparkasse in der Dankwardstraße statt.

Ab 7.30 Uhr bereiteten die Schülerinnen und Schüler ihre Wettbewerbsstände vor, platzierten ihre Versuchsaufbauten, behoben letzte technische Probleme und brachten ihre Plakate an. Nach der offiziellen Eröffnung des Wettbewerbs stellten sich die Jungforscher ab 10 Uhr den Befragungen durch die Fachjurys und präsentierten ihre monatelang vorbereiteten Projekte. Am Abend fuhren alle Teilnehmer ins C1 Cinema, wo der Film „Der Ruf der Wale“ gezeigt wurde. Der anstrengende Wettbewerbstag endete mit einem gemeinsamen Abendessen.

Am Samstag war es dann soweit: Die Entscheidungen der Jury standen fest und wurden in einer Feierstunde bekannt gegeben. Hier konnten die Projekte der WG-Schüler auf ganzer Linie überzeugen.

In der Sparte „Schüler experimentieren“/Fachgebiet Technik erreichte Jasper Meier mit seinem „Ecogine – Sportliches Fernsehen“ den 3. Platz. Zusätzlich wurde Jasper mit einem Sonderpreis für die industriell wertvollste Arbeit des VDI Braunschweig belohnt.

Börge Scheel, Linus Pormann und Simon Tümmler traten mit ihrem Projekt „Anomalien bei Form und Größe der Meteoriteneinschlagskrater auf dem Mond“ im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften an. Sie setzten sich wie im Vorjahr gegen ihre Konkurrenten durch und belegten als Regionalsieger den 1. Platz. Damit haben sie sich für den Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ qualifiziert, der vom 15. bis 17. März in Oldenburg stattfindet.

Alle Erwartungen übertraf Marijke Siemens. Die Schülerin trat in zwei Fachgebieten in der Sparte „Jugend forscht“ an und überzeugte die Jury gleich doppelt mit ihren Projekten „Energieknappheit – neue Chance für Ölschiefer“ (Geo- und Raumwissenschaften) und „Crystalheart“ (Arbeitswelt). Mit beiden Projekten errang sie den 1. Platz und ist nun doppelte Regionalsiegerin. Außerdem erhielt auch Marijke einen Sonderpreis des VDI Braunschweig. Völlig überraschend wurde sie darüber hinaus durch den Regionalwettbewerbsleiter Andreas Boelter und den Patenbeauftragten der Braunschweigischen Landessparkasse Roderich Liefner für ihre langjährige und äußerst erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb mit Blumen und einem Buchgeschenk geehrt – bisher einzigartig in Braunschweig!

In der anschließenden Begehung des Wettbewerbs durch die Öffentlichkeit war der Andrang bei den WG-Schülern besonders hoch. Die Braunschweiger Zeitung hatte ihr Augenmerk insbesondere auf Marijke gerichtet, die mit ihren Projekten vom 19. bis 21. März am Landeswettbewerb „Jugend forscht“ in Clausthal-Zellerfeld teilnimmt.

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger des Wilhelm-Gymnasiums!

C. Schlüschen, Betreuungslehrerin

 

 

   

 

 

zurückblättern | Seitenanfang | Sitemap | Impressum