Home Berichte 2014 August - September

Die Jugendbuchwoche

08.12.2014

„Kühlerschrank eindeutig Kühlerschrank“. Das war der Satz, der sich mir von der Lesung am Wilhelm-Gymnasium im Zuge der Jugendbuchwoche am 21.11.2014 einprägte. Tobias Elsäßer, der mit krummem Rücken auf dem Tisch der Aula der Außenstelle sitzt, erzählt gerade von seiner Mutter und ihren Wortkreationen. „Ich wollte nie Autor werden“, so Elsäßer. „Ich wollte nur mit meiner Band Musik machen.“ Wie der Stuttgarter eindrucksvoll bewies, muss eine Lesung nicht langweilig sein. Er las uns „Ab ins Paradies“ vor. Natürlich selbst geschrieben.

Laurin Mayer 7m/s

 

Die Geschichte über den Tod

Am Freitag, den 21.11.2014, wurden wir in die Aula der Außenstelle gerufen und haben dort den Autor Tobias Elsäßer getroffen. In der 3.-4. Stunde hat er uns aus dem spannendem Buch „Ab ins Paradies“ vorgelesen. Auch sein erstes Buch „Die Boygroup“ hielt er in seinen Händen. In „Ab ins Paradies“ wird von einem Jungen erzählt, der seinen Opa verloren hat und dessen Urne ausgräbt. Nun möchte er seinem Opa den letzten Wunsch erfüllen und seine Asche in die Nordsee streuen. Auf dem Weg zur Nordsee trifft er ein ungefähr 16-jähriges Mädchen mit dem Namen Alice, die ihn mit dem Auto mitnimmt und und selber von zu Hause abgehauen ist. Als er das erfährt und Alice auch noch die Urne seines Großvaters umwirft, möchte er nur noch alleine weiter, doch Alice lässt ihn nicht und möchte mit aller Kraft zusammen mit ihm weiterfahren. Und so beginnt die Reise ...

Lina Minnich, 7m/s

 

Braunschweiger Jugendbuchwoche

 

zurückblättern | Seitenanfang | Sitemap | Impressum